Logo

Böhmerhaus, Trier

Modernisierung Trier 2014

Böhmerhaus, Trier

RAUM und ZEIT, ALT und NEU genießen,

dies war ein wichtiger Bestandteil bei der Modernisierung des Böhmerhauses. Das Projekt befindet sich mitten in der Trierer Innenstadt, der ältesten Stadt Deutschlands. Der Hauptmarkt und die Einkaufsstraße sind in zwei Minuten Fußweg zu erreichen.

Genutzt wird das Böhmerhaus als Wohnheim der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Churtrier.

Das unter Denkmalschutz stehende Wohnhaus wurde im Stil der Jahrhundertwende erbaut. Man findet die Merkmale des Jugendstils wie Ornamente und Verzierungen in der Fassade, in den floralen Dekorationen an den Stuckdecken, sowie in der Gestaltung des Treppenhauses wieder.
In vielen Räumen stößt man auf Spuren dieser Zeit, deren respektvoller Erhalt ein besonderes Anliegen des Architekten war.

Gemäß dem vorab erstellten Sanierungskonzept, wurden alle Fenster denkmalgerecht erneuert, die Innenräume umfassend saniert, eine vollständig neue, zukunftsfähige IT-Technologie installiert sowie Heizungs-, Lüftungs-, Sanitärarbeiten durchgeführt.

Das Wohnhaus besteht aus drei Vollgeschossen und einem Mansardengeschoss, dieses wurde vollständig ersetzt und den neuesten energetischen Erfordernissen entsprechend wiederhergestellt. Die Dachflächen wurden dem altehrwürdigen Anspruch entsprechend mit neuem Schiefer gedeckt. Der denkmalgeschützte Altbau steht optisch und atmosphärisch im unmittelbaren Bezug zur alten Geschichte der Stadt Trier. Die Fassade wurde zurückhaltend saniert und der neue Anstrich mit in Zusammenarbeit mit der städtischen Denkmalpflege der Umgebung angepasst.

Der Architekt, Herr Dipl. Ing. (FH) Uwe Siemer, ist durch seine praktische Ausbildung als Steinmetz und Steinbildhauer, sowie durch das Studium an der FH Hildesheim mit Abschluss des Denkmalpflege Zertifikates umfassend ausgebildet.

Durch diese langjährige Expertise im Bereich Denkmalschutz, hat das Architekturbüro Siemer dem Projekt Böhmerhaus eine traditionsbewusste Modernität verliehen.

Nach einjähriger Planungs-und Vorbereitungszeit wurde das Projekt innerhalb von sechs Monaten termingerecht fertiggestellt. Eine weitere Besonderheit während der Baumaßnahme war, dass das Gebäude mittels eines Gerüstdaches vollständig eingehaust wurde. So konnte durchgängig und witterungsunabhängig gearbeitet werden.

Beschilderung Böhmerhaus, Trier
Bauarbeiten Böhmerhaus, Trier
Dachgiebel Böhmerhaus, Trier
Innenraum Böhmerhaus, Trier
Innenraum Böhmerhaus, Trier
Treppengeländer Böhmerhaus, Trier
Waschbecken Böhmerhaus, Trier
Wasserhahn Böhmerhaus, Trier
Treppenknauf Böhmerhaus, Trier
Küche Böhmerhaus, Trier
Innenansicht Böhmerhaus, Trier
Innenansicht Böhmerhaus, Trier
Beleuchtung Böhmerhaus, Trier
Stuck Böhmerhaus, Trier
Treppenhaus Böhmerhaus, Trier